Masken für gepflegtere Hände und Füße?

Mittlerweile haben die aus Südkorea stammenden Tuchmasken für das Gesicht ihren Platz im deutschen Einzelhandel gefunden – wusstest du aber auch, dass es diese Art Masken ebenfalls für deine Hände und Füße gibt? Tatsächlich gibt es besonders im ostasiatischen Raum eine Fülle an Masken, die  speziell für diese Körperpartie hergestellt worden sind.

In der Regel sind diese Masken in der Form eines Handschuhs oder einer Socke aus Plastik erhältlich, damit du diese Körperpartien besonders effektiv und praktisch pflegen kannst. Sicher fragst du dich ob diese Masken darüber Hinaus einen besonderen Nutzen mit sich bringen und welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind?

Warum sollte ich meine Hände und Füße mit einer Art Handschuh oder Sockenmaske pflegen?

Natürlich ist es einleuchtend, dass man seine Hände und Füße mit speziellen Cremes pflegen kann, worin liegen also die Vorteile einer Socken oder Handschumaske ?  Generell verfügen diese Masken meist über eine feuchtigkeitsspendende Wirkung und sollten daher verwendet werden, wenn deine Haut relativ trocken ist.

Das enthaltene Serum kann beispielweise durch die Sockenform relativ lange und besonders effektiv von der Haut aufgenommen werden. Auf diese weise sollten deine Hände und Füße eine besonders intensive Pflege erfahren, die deine Haut geschmeidiger und schöner werden lässt.

Gibt es bei dieser Art von Pflege auch Nachteile?

Die Nutzung der Tuchmasken für deine Hände und Füße ist im direkten Vergleich zur Gesichtsmaske etwas umständlicher. Mit einer Tuchmaske für das Gesicht kannst du auch nebenbei unterschiedliche Tätigkeiten verrichten.

Benutzt du dagegen die Masken für Hände und Füße bist du in deiner Bewegung erheblich eingeschränkt. Im Idealfall solltest du also für einen Zeitraum von ca. 20 Minuten einfach abwarten und das Serum einziehen lassen, ohne dich besonders viel zu bewegen.

Die richtige Anwendung ist entscheidend.

Ähnlich wie bei Tuchmasken für das Gesicht ist auch hier die richtige Anwendung wichtig. Zunächst solltest du deine Hände oder Füße ausreichend reinigen, damit das Serum später effektiv von der Haut absorbuert werden kann. Feine Hautschuppen oder Hornhaut unter den Füßen können dafür sorgen, dass das Serum nicht richtig aufgenommen werden kann und die einzelne Pflegeeinheit damit weniger effektiv ist.

In der Regel solltest du die Masken für die Hände und der Füße für ca. 15 bis 20 Minuten einwirken lassen und dabei sanft die jeweilige Körperpartie massieren. Zusätzlich solltest du das Serum nach der Anwendung nicht weiter mit Wasser abwaschen.

Obwohl oftmals bereits nach einer Anwendung von einem schöneren Hautbild und einer weniger trockenen Haut gesprochen werden kann, ist es ratsam die Masken regelmäßig zu nutzen, damit die Haut auch langfristig mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden kann.

Die BESTEN Pflegemasken für Füße und Hände haben wir hier für dich herausgesucht:

Für babyweiche Füße:

Werbeanzeigen

 

 

 

 

 

 

 

 

Für geschmeidige Hände:

Werbeanzeigen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*