Was du gegen die Faltenbildung tun kannst

schönheit frau gesicht

Du bist Mitte 20, jung und fit, aber so langsam zeichnen sich erste feine Linien in deinem eigentlich noch jungen Gesicht ab. Was zunächst gar nicht weiter schlimm erscheint, entwickelt sich im Laufe der nächsten Jahrzehnte allerdings zu immer tiefer werdenden Falten.

Natürlich ist jede Frau auf ihre eigene Weise schön und auch das Alter an sich, sollten wir uns nicht durch Hollywood & Co. schlecht reden lassen. Schönheit hat ganz sicher nicht ausschließlich mit äußeren Faktoren zu tun, wer sich allerdings unbedingt dazu verschrieben hat, seine Haut jung zu halten, der sollte die folgenden Punkte nicht missachten.

Genetische Faktoren

Es kann mittlerweile wissenschaftlich bestätigt werden, dass die Qualität der Haut unter anderem auf genetische Faktoren zurückzuverfolgen ist. Im Grunde ist das schon etwas unfair, da diese genetische Bestimmung bereits zu Anfang deines Lebens festgelegt ist und du sie auch kaum beeinflussen kannst. Da allerdings bis zu 80% der Hautalterung von äußeren Faktoren bestimmt wird, ist es naheliegend,  dass man sehr wohl der Hautalterung entgegenwirken kann.

UV-Strahlung

Die UV-Strahlen der Sonne können einen erheblichen Einfluss auf die Hautalterung haben, wenn du es mit der Sonneneinstrahlung übertreiben solltest. Obwohl die Sonnenstrahlen wichtig für die Produktion von Vitamin D in deinem Körper sind, kann eine übermäßige Nutzung der Sonne sogar die Kollagenstruktur der Haut schädigen, welche für den Erhalt der jugendlichen Haut wichtig ist. Daraus folgt also, dass du mit einer vorsichigeren Nutzung der Sonneneinstrahlung die Hautschäden zumindest begrenzen kannst.

Gesunde Ernährung, Sport und Schlaf

Schon in der Schule wird einem eingetrichtert, wie wichtig eine ausgewogenen Ernährung, ausreichend Bewegung und Schlaf für das eigenen Wohlbefinden sein sollen. Im Alltagstress zwischen Uni, Beruf oder Kind gehen allerdings oft die guten Vorsätze unter. Wer aber seine Haut lange junghalten und nicht zusätzlich belasten möchte, der sollte genau an dieser Stelle umdenken.

Die Haut benötigt eine gewisse Zufur von Nährstoffen, wie etwa den Vitaminen A und C. Wenn man sich allerdings nicht ausgewogen ernährt, riskiert man einen Nährstoffmangel, der auch die Hautalterung ankurbeln kann. Zusätzlich sollte man stets ausreichend viel Wasser trinken und ein Mindestmaß an Sport betreiben, damit der Stoffwechsel in Gange kommen kann. Auf diese Weise kann nämlich die Verdauung regelmäßig stattfinden, was sich positiv auf das Hautbild auswirlen kann.

Zuletzt ist es auch sehr wichtig zu beachten, dass du deinem Körper genügend Schlaf gewährst, damit sich deine Haut währenddessen regenerieren kann. Schlafstörungen und viele durchzechte Nächte wirken sich daher auch leider negativ auf die Faltenbildung aus. Es sollte auch selbstverstädnlcih sein, dass das Rauchen und der Genuss von Alkohol sich ebenfalls ausschließlich negativ auf das Hautbild auswirken können.

Kosmetische Produkte

Millionen von Frauen nutzen seit Jahrhunderten unterschiedliche Cremes oder Masken, um ihre Haut möglichst lange jung und frisch zu halten. Oftmals wird man heutzutage allerdings von einem riesigen Angeboten an Anti-Aging Produkten erschlagen. Es gibt im Offline- und Onlinehandel mittlerweile eine Fülle an Produkten, in allen möglichen Preisklassen und aus aller Herren Ländern.

Wenn man sich nach längerer Überlegung dann einmal für ein bestimmtes Produkt entschieden hat, dann bleibt immer noch der Zweifel, ob das Produkt nun die Falten glättet und die zukünftige Hautalterung vermieden wird. Im realen Leben wird es dann allerdings schwer sein, tiefe Falten nocheinmal ganz zu glätten. Was etwas Hoffnung verspricht könnten jene Produkte sein, die über Inhaltsstofe wie Kollagen sowie Hyaluronsäure verfügen, da diese für die Elastizität der Haut entscheident sind.

Insbesondere Kollagen-Pulver* aus Japan oder Anti-Aging Tuchmasken* können bei regelmäßiger Nutzung einen Unterschied machen. Die Anwendung beider Produkte ist besonders effizient, da hierbei direkt  die Kollagenstruktur der Haut unterstützt werden kann.

Schönheitsbehandlungen

Schönheitsbehandlungen können vielfältig sein und die unterschiedlichsten Ergebnisse hervorbringen. Einfache Eingriffe, wie bei der Reduktion von Falten mittels eines medizinische Dermarollers, benötigen jedoch schon einen Facharzt. Für ein professionelles Lifting oder Botox Spritzen muss man dagegen schon mit einigen Risiken rechnen und etwas tiefer in die Tasche greifen.

Vorteil jeglicher Behandlungen sind natürlich, dass die Tiefe der Falten tatsächlich reduziert werden kann. Es sollte natürlich auch immer mit einigen Nachteilen gerechnet werden. Es kann nie eine 100% Garantie dafür geben, dass das Ergebnis nach der Behandlung tatsächlich besser aussieht. Womöglich kannst du einen Teil deines Gesichtes nur schwer bewegen und deine individueller Gesichtsausdrück geht durch solch Eingriffe vielleicht verloren.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass du dein Hautbild durch eine gesunde Lebensweise und intensive Pflege mit den richtigen Produkten tatsächlich jung halten kannst. Man sollte allerdings auch nicht an die Illusion glauben, dass tiefste Falten oder eine geschädigte Hautstruktur wie durch ein Wunder durch Cremes rückgängig zu machen wären. Wer dieses Problem lösen möchte, der muss sich den Risiken der Schönheitsbehandlungen hingeben und eine nicht beachtliche Summe an Geld investieren.

 

*Affliate-Links